•                           Earth Care • People Care • Fair Share
 

Nachrichten

Lebenswerte Stadt im KlimawandelPräsentationen des Workshops jetzt verfügbar Am 31. Januar lud KomPass, das Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung beim Umweltbundesamt, Kommunen und Landkreise nach Hannover ein, um über hemmende und fördernde Faktoren der Anpassung an den Klimawandel in kleinen und mittleren Kommunen zu diskutieren. Die Veranstaltung wurde vom Wuppertal Institut im Rahmen des Projekts "Kommunen befähigen, die Herausforderung an der Anpassung an den Klimawandel systematisch zu betreiben (KoBe)" durchgeführt. Die Präsentationen der Veranstaltung sind jetzt auf der Webseite von KomPass verfügbar.

Wir im Vorstand

Nimm 4 - Petra, Kirsten, Tina und Johannes
 

eine bunte Mischung aus jung und älter 
groß und etwas kleiner
viel Erfahrungsschatz und frischem Wind 
Humor und Ernsthaftigkeit
ganz viel Enthusiasmus und Tatendrang
und mit einem großen Herz für die Permakultur
 


Petra Krubeck

Neben meinem Vollzeitjob und Familie engagiere ich mich im Permakultur Verein. Hier bin ich aktiv in dem Bereich der Öffentlichkeitsarbeit wie dem Magazin und kümmere ich mich um EU-Fördergelder für Praktika im Ausland. Zudem bin ich im European Permaculture Council aktiv, welches das 2-jährliche europäische Treffen initiiert. Ich lasse meine Gestaltungskompetenz als Permakultur Designerin in den Aufbau nachhaltiger Strukturen im Verein und im Vorstand einfließen, um das Konzept der Permakultur in Deutschland weiter erfolgreich zu verbreiten. Und wenn nebenher noch Zeit bleibt, werde ich in meinem Garten in der Hängematte die Seele und Beine zwischen Fröschen und Himbeeren baumeln lassen. Dann ist das Glück perfekt!

Schwerpunkt: Öffentlichkeitsarbeit, Fördergelder, European Permaculture Council

Email: petra.krubeck(at)permakultur.de

 

Kirsten Petzl

Aufgewachsen in einer großen Familie auf dem Land mit gemeingefährlichen Gänsen verbrachte ich nach meinem Abitur ein Jahr mit feuerspeienden Vulkanen und einer saftigen Wirtschaftskrise in Island, um dann während meines Green Management Studiums in Holland treuer Gast im Käseladen um die Ecke zu sein. Schon vor Beginn meiner Kleine-Länder-Bummlerei in ihren Bann gezogen, ließ mich die Permakultur nicht mehr los; und so kam es denn, dass ich letzten Herbst die Ausbildung an der Akademie anfing und mich gleich voll ins Orga-Geschehen stürtzte. Nun lebe ich momentan als Zwischenstation im aufbruchsgestimmten Leipzig, wo ich gestalterisch Transition Town lebe und Permakultur regional wachsen lasse. Mit meiner Arbeit im Verein möchte ich Begeisterung streuen, Nähe entwickeln, Potentiale ergreifen, Räume der Begegnung schaffen und Permakultur sein. Im Besonderen werde ich mich ideenreich der Veranstaltungsorganisation widmen und freue mich also schon darauf, mit dir ein rundes Vereinsjubiläum zu feiern.

Email: k.elborg(at)permakultur-institut.de 

Schwerpunkt: Vereinsveranstaltungen, Gemeinschaftsbildung

 

Christina Buschmann

Drei Jahre im Vorstand des Vereins liegen jetzt schon hinter mir und der anfängliche Enthusiasmus hat sich in ein stabiles, organisches Arbeiten gewandelt. Mit „organisch“ meine ich die lebendige Form, die sich aus Struktur, Menschen und Ereignissen zusammensetzt. In diesem Organismus habe ich wunderbar bereichernde Dinge gelernt, staune über das Positive beim Scheitern und die kontinuierliche Kraft, die immer da ist, wenn Menschen mit Sorge um Erde, Bewohner und gerechter Verteilung ein Projekt auf die Beine stellen. Permakultur ist für mich eine Möglichkeit, dem Unbehagen über Zustand und Entwicklung unseres Planeten mit Kopf, Herz und Hand zu begegnen. In meiner Heimatstadt Münster liegen globale Schieflagen idyllisch unterm Kopfsteinpflaster. Das Pharmaziestudium und die jetzige Arbeit als Apothekerin bilden oft einen Spagat zu ökologischen Themen und prägen eher meine theoretische Herangehensweise an das Möhrenbeet. Für den Verein möchte ich weiter an der Mitgliederbetreuung und einer schlanken, transparenten Verwaltung der Finanzen mitwirken.

Email: t.buschmann(at)permakultur-institut.de

Schwerpunkt: Finanzen, Mitgliederbetreuung

 


Johanes Sehl

Der Neue im Vorstand: Johannes Sehl ist 33 Jahre alt und von der Idee begeistert, die Permakultur in die Praxis zu begleiten. Als Landschaftsgärtner, Landschaftsarchitekt (B.Eng.) und Fachkraft für Biologisch-Dynamischen Landbau, sowie als Permakultur Student ist es zu meiner Leidenschaft geworden, spielerisch kreativ, fachkompetent und nachhaltig produktiv, Landschaft zu gestalten. Mein aktuelles Projekt ist die Zucht des Selbstversorger-Huhns im Permakultur-Gelände. Für die Ernährungsouveränität unserer Kultur ist es unablässig, dass wir den Erhalt unserer Nutztiere und -Pflanzen wieder selbst in die Hand nehmen sowie produktiv in unseren Lebensraum integrieren. Mit Kopf, Hand und Herz; mit Geist, Körper und Seele; mit Denken, Fühlen und Wollen möchte ich mich einbringen, um Permakultur weiterhin zu erden und zu etablieren.

Email: j.sehl(at)permakultur-institut.de

Schwerpunkt: Hühnerhaltung und -zucht

zurück zurück